Medientipp

Medientipp

Programm-, Film- und Medienhinweise zu Kirche, Religion und Gesellschaft

Sendung verpasst?

Image Problem | © SRF / TONUNDBILD GmbH / Simon Baumann / Andreas Pfiffner
© SRF / TONUNDBILD GmbH / Simon Baumann / Andreas Pfiffner
CH:Filmszene. Image Problem
18.09., 00:15, SRF 1
   Der chinesische Traum vom Reichtum durch Bio | © SRF
© SRF
DOK. Die Bio-Illusion
17.09., 22:55, SRF 1
   Sendungssignet «Stationen» | © BR
© BR
stationen.Magazin. Zur 100. Sendung
17.09., 19:00, BR
   Kreuz & Quer. Nachdem der Tod uns scheidet
16.09., 23:20, ORF2
   Regisseurin Ruth Deutschmann mit Anton | © ORF / Posch TV / Ursula Merzeder
© ORF / Posch TV / Ursula Merzeder
Kreuz & Quer. Lichtblicke – Leben mit Demenz
16.09., 22:35, ORF2
   Mannsbilder | © ZDF / Catrin-Anja Eichinger
© ZDF / Catrin-Anja Eichinger
37°. Mannsbilder
16.09., 22:15, ZDF
   Selbstporträt Syrien
15.09., 23:10, Arte
   Lionel Bringuier | © SRF / Priska Ketterer
© SRF / Priska Ketterer
Sternstunde Musik. Die Jungen kommen
14.09., 23:10, SRF 1
   Dem Verstorbenen nah | © SRF
© SRF
Sternstunde Kunst. Forever – Begegnungen auf dem Père Lachaise
14.09., 11:55, SRF 1
   Joëlle Kuntz | © SRF
© SRF
Sternstunde Philosophie. Nationalismus und Populismus
14.09., 11:00, SRF 1
   Hamed Abdel Samad | © SRF / M. Röleke
© SRF / M. Röleke
Sternstunde Religion. Islam unter Faschismusverdacht
14.09., 10:00, SRF 1
   Katholischer Gottesdienst
14.09., 09:30, ZDF
   Nadja Eigenmann, Spitalseelsorgerin in Horgen | © SRF / Merly Knörle
© SRF / Merly Knörle
Wort zum Sonntag
13.09., 20:00, SRF 1
   Fenster zum Sonntag. Die unerwartete Reise
13.09., 17:15, SRF zwei
   Nachtcafé. Frau zu Hause – nichts wert?
12.09., 22:00, SWR
   Dein Wille geschehe (3-4/8)
11.09., 23:15, Arte
   Das Ende war der Anfang | © SRF
© SRF
DOK. Das Ende war der Anfang
11.09., 20:05, SRF 1
   Die 5-jährige Sarah hat oft Albträume | © SRF
© SRF
DOK. Zwischen den Fronten – Syriens Kinder
10.09., 22:55, SRF 1
   Sendungssignet «Club» | © SRF
© SRF
Club. Pflegen bis zur Erschöpfung
09.09., 22:25, SRF 1
   Ein Engel aus Polen | © ZDF / Axel Thiede
© ZDF / Axel Thiede
37°. Ein Engel aus Polen
09.09., 22:15, ZDF
   Ohne Gitter – Das Gefängnis der Zukunft
09.09., 21:50, Arte
   

Thursday

Thu, 18. Sep
20:05–21:00, SRF 1
Bioland Schweiz   

Der Biolandbau in der Schweiz ist eine Erfolgsgeschichte. Auf ihrer Zeitreise zeigt Kathrin Winzenried, wie «bio» den Durchbruch schaffte, und wie die eng vernetzte Branche um die richtigen Weichenstellungen für die Zukunft ringt. Denn letztlich geht es um die Frage: Wie gut ist «bio» wirklich für den Boden und die Gesundheit der Konsumentinnen und Konsumenten?


Thu, 18. Sep
21:00–22:00, 3sat
scobel. Was ist die Wahrheit wert?   

Lügen ist eine Sünde, so sagt es die Bibel. Das hat gute Gründe, denn ohne Wahrheit ist ein vertrauensvolles Zusammenleben unter den Menschen nicht möglich. So die Grundannahme. Doch Studien legen nahe, dass die Lüge psychologisch lebensnotwendig ist, denn wir sagen im Schnitt 200 Mal am Tag nicht die Wahrheit. Oft in bester Absicht, um dem anderen etwas Gutes zu tun, ihn zu schonen, freundlich zu sein. Von Galileo Galilei bis zu Edward Snowden: Gert Scobel präsentiert berühmte Fälle von Wahrheitssuchen und diskutiert mit seinen Gästen exemplarisch den Wert der Wahrheit und ihre Bedeutung für unser Leben


Thu, 18. Sep
23:20–23:50, SRF 1
NZZ Format. Chefsache – Ist Führen lernbar?   
 © SRF / NZZ Format
© SRF / NZZ Format

Ein erfolgreiches Unternehmen basiert auf der Energie aller Angestellten. Wie aber kommt Begeisterung in die Firma? Wie können Führungskräfte Mitarbeitende motivieren? Führen kann man auch lernen. Chef sein heisst kommunizieren, entscheiden und immer wieder auf Neues eingehen. Gute Leistungen der Mitarbeitenden werden erreicht durch Vertrauen, Respekt und Gestaltungsfreiräume. Chefs und Chefinnen auf unterschiedlichen Ebenen eines Textilunternehmens, einer Verwaltung und eines IT-Konzerns verraten ihre Strategien


Thu, 18. Sep
23:30–01:05, Arte
Dein Wille geschehe (5-6/8)   
 © ARTE F / Alberto Bocos Gil/Zadig Films
© ARTE F / Alberto Bocos Gil/Zadig Films

Die Fernsehserie (F 2012) zeigt die Zweifel und Bewährungsproben junger Anwärter auf das Priesteramt und gewährt Einblick in die Welt der katholischen Kirche. In der fünften und sechsten Folge setzen erste Bedenken an der Aufrichtigkeit von Pater Fromengers Klosterführung ein. Doch durch einen Zufall bekommt er die Chance, sich zu bewähren. Die fünf Seminaristen engagieren sich derweil in einem Obdachlosenasyl und geraten dabei in Schwierigkeiten


Friday

Fri, 19. Sep
12:00–12:30, 3sat
Nikita hat Krebs   

Der neunjährige Nikita kommt alle drei Monate mit seiner Mutter aus Sibirien ins Uniklinikum Hannover. Vor einem Jahr wurde ihm ein faustgrosses Krebsgeschwür aus dem Bauch entfernt. Seitdem kämpfen die Ärzte um sein Leben. Nikitas Mutter sammelt Spenden für die teure Behandlung, doch ihr Sohn ist nur eines von vielen krebskranken Kindern. Die Dokumentation zeigt das Schicksal der Kindern aus Angarsk in Sibirien


Fri, 19. Sep
13:15–14:15, SWR
Planet Wissen. Margot Kässmann   

Selbst im Scheitern sei sie noch Vorbild gewesen: Diesen Satz hat Margot Kässmann oft gelesen, seit sie 2010 von der Polizei mit 1,5 Promille am Steuer angehalten wurde. Nach dem öffentlichen Schuldeingeständnis ist die Theologin noch beliebter als zuvor. Als Buchautorin schreibt sie über ihre Sorgen als alleinerziehende Mutter, den Kampf gegen Brustkrebs und den Umgang mit öffentlicher Kritik. Als Lutherbotschafterin wirbt sie für den Reformator und sagt doch: Er ist kein Mann ohne Makel

mehr bei SWR

Fri, 19. Sep
20:15–21:00, 3sat
Heilen mit Hypnose   
 © ZDF und SWR
© ZDF und SWR

Heilung durch Hypnose – für viele Menschen ist das noch immer ein grosses Mysterium. Die Angst vor dem eigenen Kontrollverlust ist weit verbreitet, weil jeder entsprechende Fernsehbilder von Show-Hypnosen kennt. Ist Hypnotherapie ein seriöses Heilverfahren? Die Dokumentation begleitet zwei Frauen, die nach langer Krankheit ihre Hoffnungen in diese Therapie setzen. Ferner kommt ein erfahrener Hypnotherapeut zu Wort


Fri, 19. Sep
20:15–21:45, Arte
Für Elise   

Fernsehfilm (D 2011); Regie: Wolfgang Dinslage. Seit dem Tod ihres Vaters lebt die fünfzehnjährige Elise allein mit ihrer Mutter Betty. Betty ist Alkoholikerin, bezahlt die Rechnungen nicht und kommt nicht zum Elternabend. Dennoch liebt sie ihre Tochter zärtlich. Als nach unzähligen verkorksten Beziehungen ein gestandener, alleinerziehender Vater in Bettys Leben auftaucht, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch dann verliebt Elise sich in den Freund der Mutter


Fri, 19. Sep
22:00–23:30, SWR
Nachtcafé. Das war meine Rettung!   
 © SWR / Alexander Kluge
© SWR / Alexander Kluge

Die nicht enden wollende Trauer über den Tod der Gattin, der finanzielle Totalabsturz oder eine lebensbedrohliche Krankheit – in manchen Situationen scheint alles aussichtslos. Was hilft, wenn die Wogen des Lebens hochschlagen? Wie gelingt es, richtige von falscher Hilfe zu unterscheiden? Liegt die Lösung aller Probleme in einem starken Willen und eiserner Disziplin? Welche Rolle spielt der Glaube an sich selbst oder an Gott in Lebenskrisen? Über diese Fragen spricht Wieland Backes mit seinen Gästen


Saturday

Sat, 20. Sep
17:10–17:40, SRF zwei
Fenster zum Sonntag. Leben mit dem Blues   

Er klapperte alle Kirchen in Zürich ab, ohne eine passende zu finden. Daraufhin hat Reto Nägelin kurzerhand Nägel mit Köpfen gemacht und seinen ganz eigenen Gottesdienst ins Leben gerufen: Den Bluesgottesdienst mit ihm als Bluesdiakon

WH: So, 12:55

www.sonntag.ch


Sat, 20. Sep
20:00–20:05, SRF 1
Wort zum Sonntag   
 © SRF / Merly Knörle
© SRF / Merly Knörle

Hugo Gehring, katholischer Pfarrer


Sunday

Sun, 21. Sep
09:30–10:15, ZDF
Evangelischer Gottesdienst   

Aus der Kirche am Markt in Hamburg-Blankenese


Sun, 21. Sep
10:00–10:45, SRF 1
Ökumenischer Gottesdienst   
 © SRF
© SRF

«Warum soll ich denn Busse tun? Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter?» Gleichwohl unterlaufen uns Fehler und wir verletzen andere. Wie gehen wir damit um, und was hilft es uns, unser Leben zu erneuern? In ökumenischer Zusammenarbeit feiern die beiden Kirchgemeinden Richterswil Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche Heilige Familie. Für Predigt und Liturgie engagieren sich die reformierte Pfarrerin Andrea Spörri und der katholische Pastoralassistent Andreas Berlinger. Die musikalische Ausgestaltung übernehmen die beiden Kirchenchöre, die dafür als vereinter, ökumenischer Chor auftreten


Sun, 21. Sep
10:45–11:00, SRF 1
Nachgefragt mit Christine Stark   
 © SRF / Oscar Alessio
© SRF / Oscar Alessio

Der Eidgenössische Danke-, Buss- und Bettag ist kein kirchlicher Feiertag im engeren Sinn. Vielerorts steigen Prominente auf die Kanzel, oftmals gibt es ökumenische Veranstaltungen. Im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst aus Richterswil unterhält sich Christine Stark mit den beiden theologisch Verantwortlichen, der reformierten Pfarrerin Andrea Spörri und dem katholischen Pastoralassistent Andreas Berlinger


Sun, 21. Sep
11:00–12:00, SRF 1
Sternstunde Philosophie. Jeremy Rifkin – Visionär oder Utopist?   

Jeremy Rifkin ist für eine steile These immer gut. Doch obwohl seine Visionen manchmal utopisch anmuten, hören ihm Wirtschaftsführer, Spitzenpolitiker und Wissenschaftler gebannt zu. Katja Gentinetta trifft den einflussreichen Soziologen in Berlin zum Gespräch


Sun, 21. Sep
15:55–16:20, SRF 1
DOK. Karls Frau hat Alzheimer   
 © SRF
© SRF

Karl Baumann freut sich darauf, nach der Pensionierung mit seiner Frau Annette das Leben zu geniessen. Doch dann erkrankt Annette Baumann an Alzheimer. Mit erst 64 Jahren bekommt sie ihre Diagnose, die alle Pläne durchkreuzt. Karl ist klar, dass seine Frau immer mehr Betreuung brauchen wird. Er traut sich zu, diese Aufgabe zu meistern, unterstützt durch seine Familie und Bekannte. Annette soll weiterhin zu Hause wohnen können. Reporterin Martina Lichtsteiner begleitet das Ehepaar Baumann fast drei Jahre lang


Sun, 21. Sep
17:30–18:00, ARD
Gott und die Welt. Neue Liebe, alte Wunden   

Vor drei Jahren hat sich Simone von ihrem Mann Matthias getrennt. Sie wollte frei sein für Michael, einen Arbeitskollegen, in den sie sich sehr verliebt hat. Ihre Kinder Marta, 9, und Joris, 11, leben seither eine Woche bei ihr und ihrem neuen Partner, die nächste Woche bei ihrem Vater, Simones Ex. Aber die Patchwork-Beziehung funktioniert nicht gut, ein richtiges Familiengefühl empfindet Simone an keinem Ort mehr, sie ist todunglücklich. Als die Trennung von Michael unvermeidbar scheint, überlegt Simone sogar, ganz zurück zu ihrer Familie zu gehen. Wie wird sie sich entscheiden?


Sun, 21. Sep
20:15–21:40, Arte
Denkmäler der Ewigkeit – Hagia Sophia   
 © ARTE France / ZED / Providence Pictures
© ARTE France / ZED / Providence Pictures

Dokumentarfilm (F 2014). Seit fast 1500 Jahren gehört die Hagia Sophia in Istanbul zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Welt: Die im 6. Jahrhundert errichtete Basilika ist ein eindrucksvoller Bau. Sie wurde im 6. Jahrhundert gebaut und 1453, als die Osmanen Konstantinopel eroberten, zur Moschee umgewandelt. Als solche wurde sie fast 500 Jahre genutzt, bis sie durch eine Entscheidung des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk 1934 zum Museum deklariert wurde. Der Dokumentarfilm erzählt die bewegte Geschichte des imposanten Bauwerks, in dem christliche und islamische Elemente auf einzigartige Weise zusammenfliessen


Monday

Mon, 22. Sep
23:50–00:50, Arte
Elegie auf einen Leuchtturm   

Dokumentation (CH / F 2013). Der Zufall hat Regisseurin Dominique de Rivaz nach Schoina geführt, in die Polarwüste im hohen Norden Russlands. Sie ist in Trauer. Ihr Vater ist gerade gestorben. In einem zufällig gelesenen Magazin fühlt sie sich von einem Bild angesprochen. Es steht dort geschrieben, dass in einem abgelegenen Nest irgendwo im russischen Norden ein Leuchtturm für immer abgeschaltet wird und sein Wächter entlassen. Ohne Warnung findet ihre Traurigkeit in diesem doppelten Schicksal ihre Verkörperung. Ohne noch zu verstehen warum, weiss sie und ist davon vollkommen überzeugt: Dort wird er sein, der Ort ihrer Trauer


Tuesday

Tue, 23. Sep
22:35–23:20, ORF2
Kreuz & Quer. Der unsichtbare Mann   
 © ORF / Mischief Films
© ORF / Mischief Films

Es ist die spannende Geschichte einer abenteuerlichen Flucht: Ende 1960 entkommt ein politischer Gefangener aus dem streng bewachten Crumlin Road Prison in Belfast, was als Ding der Unmöglichkeit galt. Der 18-jährige Danny Donnelly ist Mitglied der IRA, die in jener frühen Phase nur die Infrastruktur der britischen Besatzungsmacht in Nordirland attackierte – Attentate auf Menschen waren tabu. Auf Dannys Flucht hilft ihm unter anderen ein katholischer Priester. Die Dokumentation erzählt Dannys Geschichte und fragt nach der Rolle der Religion im Nordirland-Konflikte


Tue, 23. Sep
23:15–00:05, 3sat
Soweit ich kann   

Pflegende Angehörige leisten jeden Tag Grosses, denn die Betreuung eines unterstützungsbedürftigen Menschen ist verantwortungsvoll und anstrengend. Das kann auf Dauer an die Belastungsgrenzen führen. Auf Hilfe angewiesen sind vor allem Kinder, die Familienmitglieder pflegen. Sorgearbeit zu leisten ist eine grosse Belastung, neben Schule und Ausbildung fast eine übermenschliche Anstrengung. Der Dokumentarfilm begleitet Betroffene und zeigt ihre Sorgen und Nöte


Tue, 23. Sep
23:20–00:10, ORF2
Kreuz & Quer. Helden, Hymnen, Hassgefühle   

In vielen Ländern greift ein neues Nationalbewusstsein um sich – wie etwa in Ungarn, Russland, der Türkei, in Schottland oder Katalonien. Die Globalisierung, so scheint es, weckt durch die Auflösung fester kultureller Identität grosse Unsicherheiten. Neue, nationale Identität wird durch scharfe Abgrenzung geschaffen: mit erschreckenden Folgen, geistig, politisch und auch militärisch. Zu oft erhält dieser neue Nationalismus auch ein religiöses Unterfutter. Was ist Nationalismus und woraus entsteht er? Wie gefährlich, wie unvermeidbar ist er für das zusammenwachsende Europa? Wie gefährlich ist der neue Nationalismus?


Wednesday

Wed, 24. Sep
19:00–19:45, BR
stationen. Wunderkinder – Vom zweiten Leben nach der Heilung   
 © BR
© BR

Tausende von schwerkranken Menschen pilgern jährlich zur Marienwallfahrtsstätte Lourdes, auf Heilung hoffend. Manche werden tatsächlich und plötzlich gesund, ohne dass es wissenschaftlich erklärbar ist. Ein internationales und konfessionell unabhängiges Ärzteteam untersucht die Fälle über Jahre hinweg. Rund 7000 unerklärliche Heilungen wurden so seit Bestehen der Wallfahrtsstätte dokumentiert, 69 davon hat die Kirche als Wunder anerkannt. Filmemacherin Tamara Link stellt Menschen vor, die eine solche Wunderheilung erlebt haben, und fragt nach, wie dieses Ereignis das Leben und den Glauben der Betroffenen geprägt hat


Wed, 24. Sep
22:55–23:50, SRF 1
DOK. Zug in die Freiheit   

Dieses Ereignis war ein entscheidender Baustein für den späteren Fall der Berliner Mauer - und damit für die deutsche Wiedervereinigung. DDR-Flüchtlinge besetzen im September vor 25 Jahren die Deutsche Botschaft in Prag. In einer dramatischen Zugreise werden sie in die Bundesrepublik Deutschland gebracht. Das Doku-Drama erzählt die historische Reise nach



© Medientipp     Thursday, 18. September 2014, 15:41     Impressum