Medientipp

Medientipp

Programm-, Film- und Medienhinweise zu Kirche, Religion und Gesellschaft

Sendung verpasst?

Gott und die Welt. Das Lied meines Lebens
29.03., 17:30, ARD
   Sternstunde Philosophie. Unsere Freiheit ist bedroht
29.03., 11:00, SRF 1
   Moderatorin Amira Hafner-Al Jabaji | © SRF / Oscar Alessio
© SRF / Oscar Alessio
Sternstunde Religion. Der Tod – gefürchtet oder ersehnt?
29.03., 10:00, SRF 1
   Kath. Gottesdienst
29.03., 09:30, ZDF
   Die neuen Nonnen von Moskau
28.03., 21:50, 3sat
   Katja Wissmiller, katholische Theologin | © SRF / Merly Knörle
© SRF / Merly Knörle
Wort zum Sonntag
28.03., 20:00, SRF 1
   Fenster zum Sonntag. Alles unter einen Hut
28.03., 17:40, SRF zwei
   Nawal El Saadawi – Die Löwin vom Nil
27.03., 22:35, Arte
   makro. Glaube und Profit
27.03., 21:00, 3sat
   Lourdes | © ARTE France / ZDF / Martin Gschlacht / Coop99
© ARTE France / ZDF / Martin Gschlacht / Coop99
Lourdes
26.03., 22:25, 3sat
   Wunder – das Unerklärliche erklären
26.03., 20:15, 3sat
   Markt in Nigeria | © SRF / Urs Schnell
© SRF / Urs Schnell
CH:Filmszene. Bottled Life
26.03., 00:15, SRF 1
   Djeca | © ZDF / © Les Films de l`Après-Midi / Rohfilm / Erol Zubcevic
© ZDF / © Les Films de l`Après-Midi / Rohfilm / Erol Zubcevic
Djeca – Kinder von Sarajevo
25.03., 23:25, Arte
   DOK. Ein neuer Busen
25.03., 23:00, SRF 1
   Sendungssignet «Stationen» | © BR
© BR
stationen.Magazin. James Last, Gebetsketten und Osterbrunnen
25.03., 19:00, BR
   Kreuz & Quer. Was geschieht mit unseren Spenden?
24.03., 23:30, ORF2
   Kreuz & Quer. Gegen die Welle
24.03., 22:35, ORF2
   Terrorgefahr! Überwachung total?
24.03., 20:15, Arte
   Florian David Fitz und Christine Schorn | © ZDF und Gordon Muehle
© ZDF und Gordon Muehle
Jesus liebt mich
24.03., 20:15, 3sat
   Samir | © SRF / Michel Gilgen
© SRF / Michel Gilgen
Schawinski. Im Gespräch mit Samir
23.03., 22:55, SRF 1
   Buddhist | © ZDF und Tina Rentzsch
© ZDF und Tina Rentzsch
Glaube A–Z
23.03., 20:15, 3sat
   Palmsonntag | © ZDF und Hajo Schomerus
© ZDF und Hajo Schomerus
Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen
22.03., 21:45, 3sat
   Tobi mit seinem neuen Herz | © WDR
© WDR
Gott und die Welt. Lieber leben
22.03., 17:30, ARD
   Walter Mischels | © SRF / Michele Tolela Myers
© SRF / Michele Tolela Myers
Sternstunde Philosophie. Durch Willenskraft zum Glück?
22.03., 11:00, SRF 1
   Buddhistische Neujahrszeremonie | © SRF
© SRF
Sternstunde Religion. Buddhistische Neujahrszeremonie aus Rikon
22.03., 10:00, SRF 1
   Ev.-ref. Gottesdienst
22.03., 09:30, ZDF
   Martin Kuse | © SRF / Merly Knörle
© SRF / Merly Knörle
Wort zum Sonntag
21.03., 20:00, SRF 1
   Fenster zum Sonntag. Verdrängen oder Versöhnen
21.03., 17:40, SRF zwei
   Einer fehlt
20.03., 22:35, Arte
   Der gute Mensch vom Napf
20.03., 12:30, 3sat
   Gert Scobel | © ZDF/Klaus Weddig
© ZDF/Klaus Weddig
scobel. Kinderkrankheiten
19.03., 21:00, 3sat
   

Monday

Mon, 30. Mar
22:00–23:45, Arte
Der Polizist   

Spielfilm (Israel 2011), Regie: Nadav Lapid. Yaron lebt für seine Arbeit in der Antiterrorgruppeder israelischen Polizei. Er geniest die Machtrituale bei seiner Arbeit, die für ihn Ausdruck von Männlichkeit, Stärke und Wichtigkeit sind. Die Begegnung mit einer radikalen Gruppierung konfrontiert ihn plötzlich mit einem inneren Krieg Israels – einem Krieg, der den jungen Mann zum Nachdenken bringt. Ein bewegender Film über die Konflikte einer Gesellschaft


Tue, 31. Mar
00:40–02:10, SRF 1
Du sollst nicht lieben (Einaym Pkuhot)   

Die verbotene Liebe zum jungen homosexuellen Thora-Studenten Ezri bringt den ehrbaren Familienvater und Metzgermeister Aaron in Konflikt mit seiner Gemeinde im ultra-orthodoxen Teil von Jerusalem und stürzt ihn in eine Identitäts- und Glaubenskrise. Regisseur Haim Tabakmanns inszeniert seinen Erstling äusserst behutsam. Er zeigt mit beeindruckender Präzision und Klarheit die Zwänge und Rituale, welche die Religionsgemeinschaft bestimmen, ohne diese dadurch je zu diffamieren


Tuesday

Tue, 31. Mar
20:15–21:45, 3sat
Liebe nach dem Tod   
Greta (Maja Maranow) und Paul (August Zirner) | © ZDF und Volker Roloff
Greta (Maja Maranow) und Paul (August Zirner) | © ZDF und Volker Roloff

Ein trauriger Zufall verbindet Greta Bücking und Paul Markwart: Sie erfahren, dass ihre Ehepartner bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind. Mit der Zeit bewahrheitet sich der aufkeimende Verdacht, dass die verstorbenen Ehepartner miteinander ein Verhältnis hatten. Die Wege der beiden Hinterbliebenen Greta und Paul kreuzen sich beim Versuch, in der neuen Situation Fuss zu fassen. Die Atmosphäre zwischen ihnen ist gespannt und von gegenseitigen Vorwürfen geprägt, doch zunehmend kristallisiert sich heraus, dass diese Spannung noch andere Gründe hat


Tue, 31. Mar
22:15–23:00, ZDF
37°. Schöner Mist!   

Elvira und Alex haben sich einen 300 Jahre alten Bauernhof im Südschwarzwald gekauft. Sie haben keinerlei Erfahrung mit Landwirtschaft. Es ist für beide ein radikaler Neuanfang. Die erfahrenen Landwirte im Dorf beäugen das Paar anfänglich skeptisch. Schnell lernen Alex und Elvira, dass die Natur ihren eigenen Gesetzen folgt. Das Leben auf dem Hof stellt sich als grosse Herausforderung heraus. Die Dokumentation begleitet das Paar durch das erste Jahr


Tue, 31. Mar
22:15–23:50, Arte
Autisten – Integration Fehlanzeige   

Autistische Störungen können nicht geheilt werden. Doch welche Formen der Begleitung kann die Gesellschaft den betroffenen Menschen anbieten? Frankreich hat diesbezüglich grossen Nachholbedarf. Italien ermöglicht autistischen Kindern beispielsweise. Unter Mithilfe eines Sonderpädagogen ganz gewöhnliche Schulen zu besuchen. Die Dokumentation (F 2014) beleuchtet die Situation in Frankreich sowie Integrationserfahrungen in Italien, Schweden, Deutschland und Québec. Dabei lässt sie Psychiater, Therapeuten und Betroffene zu Wort kommen


Tue, 31. Mar
22:35–23:30, ORF2
Kreuz & Quer. Das Geheimnis der Maria Magdalena   
Melvyn Bragg | © ORF / BBC / Photographer
Melvyn Bragg | © ORF / BBC / Photographer

Maria Magdalena gehört zu den rätselhaftesten Gestalten der Bibel. In der Ostergeschichte spielt sie eine zentrale Rolle. Sie ist nicht nur bei der Kreuzigung dabei, sondern auch die wichtigste Zeugin der Auferstehung Jesu. Warum also ist sie vor allem als Prostituierte in Erinnerung, der Christus vergeben hat? Melvyn Bragg deckt die wahre Geschichte auf, die hinter der Legende über Maria Magdalena steht


Tue, 31. Mar
23:30–00:00, ORF2
Kreuz & Quer. Die Weltfrau   

Seit Ausbruch des Krieges am Balkan sammelt Annemarie Kury Spenden für die notleidenden Menschen im ehemaligen Jugoslawien. Sie bringt Geld, Kleidung und Lebensmittel und finanziert bosnischen Familie Ziegen, Schafe oder auch einmal eine Kuh. Der Film porträtiert die engagierte Frau, die als Kind gemeinsam mit ihrer Familie aus Böhmen vertrieben wurde und die vor einigen Jahren den Tod ihres eigenen Kindes verkraften musste


Wednesday

Wed, 1. Apr
19:00–19:45, BR2
stationen. Leiser Tod im Garten Eden   
Baum Garten Eden | © BR/Markus Matzel
Baum Garten Eden | © BR/Markus Matzel

Wo Euphrat und Tigris zusammenfliessen, soll einst der Garten Eden gelegen haben. Doch in Mesopotamien, dem Land zwischen den zwei Strömen, hat es seit mehr als 30 Jahren keinen Frieden gegeben. Im Irak gibt es nun einen dramatischen Anstieg von Geburtsfehlern und Krebserkrankungen. Studien, die jedoch nicht anerkannt werden, sehen den Grund im Einsatz von Uranmunition. Täglich sterben Kinder, ohne dass die Ursachen erforscht oder beseitigt werden. Die Dokumentation (D 2015) schildert die Folgen des Krieges für Menschen und Umwelt


Wed, 1. Apr
21:50–22:50, Arte
Die Kreuzigung – Ein heiliger Skandal   
Berg der Kreuze in Litauen | © ARTE France / Mara Films
Berg der Kreuze in Litauen | © ARTE France / Mara Films

Dokumentation (F 2012). Das Kreuz als wichtigstes Sinnbild des Christentums stellt für moderne Künstler eine ganz besondere Art der Faszination dar: Sänger, Regisseure, Maler und Modeschöpfer lösen das Symbol aus dem religiösen Kontext und interpretieren es nach den Alltagscodes der Populärkultur. Mit der Neuinterpretation des Kreuzsymbols und seiner Verwendung in provokanten und skandalträchtigen Werken stellt die zeitgenössische Kunst das heilige Zeichen seit dem frühen 20. Jahrhundert in den Dienst profaner Botschaften


Thu, 2. Apr
00:20–02:15, SRF 1
CH:Filmszene. Annelie   

Abseits täglicher Katastrophen-Nachrichten erzählt der Spielfilm (D 2012) von einer skurrilen Truppe gesellschaftlicher Randexistenzen, die in der Münchener Pension «Annelie» wohnt. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind seit Jahren ohne Arbeit und haben sich in ihrer Misere eingerichtet. Doch die Ruhe wird eines Tages gestört: Die Pension Annelie soll abgerissen werden. Ein letztes Mal gilt es für die Annelie-Familie, fest zusammenzuhalten. Wenn Annelie schon zu Grunde geht, dann sicher nicht leise!


Thursday

Fri, 3. Apr
00:15–01:35, SRF 1
Fill the Void   

Die 18-jährige Shira lebt in Tel Avivs orthodoxer Gemeinschaft der Chassidim. Während der Vorbereitungen zu ihrer Hochzeit stirbt ihre ältere Schwester bei der Geburt ihres ersten Kindes. Sie hinterlässt ihren Ehemann Yochai und das Neugeborene. Als Yochai erwägt erneut zu heiraten, macht Shiras Mutter einen gewagten Vorschlag: Yochai und Shira könnten heiraten. Die beiden reagieren skeptisch. Regisseurin Rama Burshteins Drama öffnet ein Fenster zur Lebenswelt der jüdisch-orthodoxen Gesellschaft

Filmtipp 2013: www.medientipp.ch/k28732


Friday

Fri, 3. Apr
10:00–11:00, SRF 1
Ev.-ref. Gottesdienst zum Karfreitag aus Wohlen   
Kirchen in Wohlen | © SRF / Mirco Bernasconi
Kirchen in Wohlen | © SRF / Mirco Bernasconi

Wie das schier Unerträgliche ertragen? Wer ihm nachfolgen möchte, sagt Jesus einmal, solle sein Kreuz auf sich nehmen. Solche Worte passen nicht in unsere Zeit: Leiden ist unpopulär. Dennoch besinnt sich das Christentum am Karfreitag auf Jesu qualvollen Tod. Im reformierten Gottesdienst aus Wohlen bei Bern erklingt Bachs Kreuzstabskantate. Unter der Leitung von Dieter Wagner musizieren der Singkreis und das Concerto Wohlen mit Michael Raschle. Die Predigt hält Pfarrer Daniel Hubacher


Fri, 3. Apr
11:00–11:55, SRF 1
Sternstunde Philosophie. Vom Glück in der Nähe des Todes   

Der Berg ruft – aber wen eigentlich? Abenteuersüchtige, die mit dem Tod flirten? Oder starke Charaktere, die das wahre Glück suchen? Um diese Fragen dreht sich das philosophische Gipfelgespräch zum 150. Jahrestag der Matterhorn-Erstbesteigung. Stefan Klapproth spricht mit dem Bergsteiger Ueli Steck, mit Evelyne Binsack, der ersten Schweizerin auf dem Mount Everest und mit dem Höhenmediziner Oswald Oelz, der noch immer hoch hinaus will


Fri, 3. Apr
19:15–20:00, 3sat
Strafsache Jesus   
Kreuzigung (Spielszene) | © ZDF und Roland Breitschuh
Kreuzigung (Spielszene) | © ZDF und Roland Breitschuh

Es ist das dramatische Finale eines einzigartigen Lebens. Im April des Jahres 30 kommt der Wanderprediger Jesus von Nazareth nach Jerusalem. Der Mann aus Galiläa steht auf dem Höhepunkt seiner Popularität. Bereits beim Einzug feiert ihn das Volk als «Messias». Welche Leiden, welche Folter hatte der Mann aus Nazareth zu ertragen vor seiner Kreuzigung? Hatte Jesus überhaupt einen ordentlichen Strafprozess? Und konnte sich der römische Statthalter Pilatus zu Recht die Hände in Unschuld waschen, wie es der Evangelist Matthäus schreibt?


Fri, 3. Apr
19:30–20:15, ZDF
Der Apokalypse-Code   

Kein Text hat unsere Vorstellungen vom Weltende so geprägt wie die Johannes-Apokalypse. Sie spricht von vier apokalyptischen Reitern, vom Buch mit sieben Siegeln und einem finalen Kampf zwischen Gut und Böse. Bis heute werden die rätselhaften Sprachbilder der Offenbarung von Untergangspropheten aller Art benutzt, um Spekulationen zum Weltende Geltung zu verleihen. Bibelforscher und andere Wissenschaftler sind nun dabei, die Bedeutung des Apokalypse-Codes zu entschlüsseln. Die Dokumentation beleuchtet den kryptischen Offenbarungstext aus verschiedensten Perspektiven


Fri, 3. Apr
20:15–21:50, 3sat
Habemus Papam – Ein Papst büxt aus   
Der Papst (Michel Piccoli) | © ORF / Prokino
Der Papst (Michel Piccoli) | © ORF / Prokino

Auf dem Petersplatz in Rom nehmen Tausende Gläubige Abschied vom verstorbenen Papst. Im Konklave in der Sixtinischen Kapelle wird nach einem würdigen Nachfolger gesucht. Weisser Rauch steigt auf und Aussenseiter Kardinal Melville ist zum neuen Papst gewählt. Als er erstmals auf den Balkon heraustreten soll, hindert ihn eine Panikattacke daran. Im Vatikan herrscht Aufregung, Psychologe Brezzi wird zu Hilfe gerufen. Regisseur Nanni Moretti wirft auf die Vorgänge im Vatikan einen ironischen Blick und wechselt dabei meisterhaft zwischen Ernst und Komik

Filmtipp 2011: www.medientipp.ch/k25490


Fri, 3. Apr
22:40–23:40, Arte
Bedingungslose Liebe   

Das Mariä-Himmelfahrt-Kloster steht auf dem Hügel Bet Gemal, auf halbem Weg zwischen Tel Aviv und Jerusalem. Die dort lebenden Nonnen haben frei entschieden, der modernen, hedonistischen Welt zu entsagen und stattdessen ihr Leben in aller Abgeschiedenheit Gott zu widmen. Die Schwester der französischen Regisseurin Stéphanie Pillonca-Kervern ist im Alter von 22 Jahren in das Kloster eingetreten. Stéphanie Pillonca-Kervern begleitet in ihrem behutsamen Dokumentarfilm (F 2014) die Ordensschwestern


Saturday

Sat, 4. Apr
17:40–18:10, SRF zwei
Fenster zum Sonntag. Mörder bereut   

Als Kind unerwünscht! So wächst Torsten Hartung in der ehemaligen DDR auf. Als junger Mann zieht er einen der grössten Autoschieberringe in Europa auf und wird schlussendlich zum Mörder. Fünf Jahre Einzelhaft und 15 Jahre Knast – sie verändern sein Leben

WH: So, 18:30 (SRF Info)

www.sonntag.ch


Sat, 4. Apr
20:00–20:05, SRF 1
Wort zum Sonntag   
Sibylle Forrer, reformierte Pfarrerin | © SRF / Merly Knörle
Sibylle Forrer, reformierte Pfarrerin | © SRF / Merly Knörle

Sibylle Forrer, reformierte Pfarrerin


Sunday

Sun, 5. Apr
09:30–10:15, ZDF
Evangelischer Gottesdienst   

Aus der St. Marienkirche in Berlin mit Pfarrer Gregor Hohberg


Sun, 5. Apr
10:00–11:00, SRF 1
Sternstunde Religion. Designtes Leben oder Schöpfung Gottes?   

Darf man Embryonen selektionieren? Ist künstliche Befruchtung zulässig? Darf der Mensch Leben schaffen, oder bleibt die Schöpfung ausschliesslich Gottes Handwerk? Fragen, die am Anfang des Lebens stehen, werden von Christen, Juden oder Buddhisten unterschiedlich beurteilt. Darüber, wer was darf, spricht Norbert Bischofberger mit Vertreterinnen und Vertretern dreier Weltreligionen. Es debattieren die Ethikerin Monika Bobbert, der Mönch und Meditationslehrer Loten Dahortsang und der Arzt Raffael Guggenheim


Sun, 5. Apr
11:00–11:55, SRF 1
Röm.-kath. Ostergottesdienst aus Grand-Lancy   
Notre-Dame-des-Grâces in Grand-Lancy: | © SRF / Urs Schnell
Notre-Dame-des-Grâces in Grand-Lancy: | © SRF / Urs Schnell

An Ostern erinnern sich Christinnen und Christen an die zentrale Botschaft ihres Glaubens: an die Auferstehung Christi, an den Sieg des Lebens über den Tod. Die Osterbotschaft findet sich auf der Osterkerze wieder. Sie steht für Licht, Hoffnung und das ewige Leben. Abbé Philippe Matthey lädt zu einer feierlichen Messe in die neugotische Kirche Notre-Dame-des-Grâces bei Genf. Das Vokalensemble «Le Vieux Carouge» rahmt die Messfeier musikalisch ein


Sun, 5. Apr
11:55–13:00, SRF 1
Urbi et Orbi   
Papst Franziskus | © SRF
Papst Franziskus | © SRF

SRF 1 überträgt den traditionellen Ostersegen des Papstes aus Rom. Das Ritual des päpstlichen Segens entwickelte sich im 13. Jahrhundert. «Urbi et Orbi» bedeutet «der Stadt und dem Erdkreis». Die Wendung geht auf den römischen Dichter Ovid zurück. Die katholische Kirche hat sie übernommen und bis heute spendet der Papst an Weihnachten und an Ostern dem ganzen Erdkreis seinen Segen



© Medientipp     Sunday, 29. March 2015, 19:16     Impressum